Flughafen Linz und Lufthansa unterstützen Speditionsberufe

Der Praxisbezug im Speditionsbereich wurde erweitert. Neben einem 20` ISO-Seefracht-Container (zur Verfügung gestellt von Johann Strauss GmbH), der schon seit einigen Jahren für einen anschaulichen Unterricht eingesetzt wird, konnte im Jänner 2020 ein original LD3 Luftfracht-Container von der Lufthansa Cargo am Linz Airport übernommen werden. 

Der LD3-Container wurde von der Lufthansa Cargo, Frau Schlederer sowie Frau Vlach an Herrn Dir. Katzinger und Matthäus Karner von der Berufsschule Ried übergeben. 

Die Koordination und Organisation der Übergabe wurde unter der Regie der Flughafen Linz GmbH von Herrn Prok. Kugler und Herrn Strassgschwandtner umgesetzt. 

Die Berufsschule Ried ist über den Schulterschluss mit der Wirtschaft sehr dankbar. „Gemeinsam beschreiten wir neue, attraktive und vor allem praxisbezogene Ausbildungswege für die neuen Speditions- und Logistikmitarbeiter“, so Dir. Katzinger.   

Die Berufsschule Ried bedankt sich bei Lufthansa Cargo für den zur Verfügung gestellten Container sowie bei DACHSER-Austria GmbH für den reibungslosen Transport vom Airport Linz nach Ried.    

Somit können auch alle künftigen Speditions- und Logistikschüler/innen am Puls der Zeit mit original eingesetztem Transport-Equipment an der BS Ried in die Welt der Transportwirtschaft eingeführt und unterrichtet werden. Auch die Teilnehmer/innen der mit April 2020 startenden Dualen Akademie werden diesen Mehrwert schon genießen!

von links nach rechts: Christoph Strassgschwandtner, Prok. DI (FH) Markus Kugler, MBA , Theresa Schlederer, Dir. Reinald Katzinger, Edith Vlach, Matthäus Karner