Sporthandelslehrlinge aktiv

Seit dem Schuljahr 2018/19 werden beginnend mit den ersten Klassen alle Lehrlinge des OÖ. Sportfachhandels an der BS Ried ausgebildet. Wir, als Kompetenzzentrum des Sportartikelfachhandels, wollen die Praxis fördern und mehr Bezug zu Sportarten herstellen. Daher wurde der Unterrichtsgegenstand

 

aktive Warenkompetenz im Sporthandel“

 

entwickelt. Der Hauptfokus liegt darin, dass die Schülerinnen und Schüler die Waren des Handels selbst erleben können. Ein großer Dank gilt hier dem Landesgremium für Mode und Freizeitartikel der WKOÖ und den Unternehmen, die uns mit Waren, Vorträgen und Aktivitäten unterstützen.

 

Trotz Corona bedingten Absagen wurde den Schülerinnen und Schülern der 2. und 3. Klassen im 1. Lehrgang (September, Oktober 2020) viel geboten:

 

 

Produktschulung LOWA

 

Bei der Schulung durch Oliver Mair erfuhren wir über die Geschichte von LOWA, den Slogan „Made in Europe“, den „Lowa-Index“, die Materialien, Macharten und Pflege der Schuhe. Oliver übte mit den Lehrlingen das richtige Schnüren der Bergschuhe und gab uns viele Tipps, wie Reklamationen richtig behandelt werden.

 

 

 

Produktschulung FISCHER SPORTS

 

Michael Jetzinger und Michael Steingress nahmen sich viel Zeit, um die Schülerinnen und Schüler aus dem Sportfachhandel über die Firma Fischer, deren Philosophie und die innovativen Produkte zu informieren.

 

Feedback eines Schülers:

„Bei der Schulung wurde alles sehr genau und ausführlich erklärt. Durch den Besuch bei Fischer kenne ich mich jetzt viel besser im Bereich Skisport aus. Mir hat am besten gefallen, dass wir sehen durften aus welchen Teilen ein Ski besteht und wie dieser zusammengebaut wird. Dadurch kann ich jetzt auch dem Kunden erklären, wo die Skier produziert werden und aus welchen Materialien. Dass wir die einzelnen Bestandteile eines Skis auch anschauen und anfassen durften, war auch sehr informativ.“

 

 

Produktschulung MY ESEL

 

Christoph Fraundorfer, Mitbegründer von „My Esel“, informierte uns einen Nachmittag lang über seine „hölzernen Drahtesel“ und wir durften alle auch einen praktischen "Eseltest" absolvieren.

 

Schülerfeedbacks:

"Vor der Schulung war ich etwas skeptisch, wie ein Rad, das hauptsächlich aus Holzmaterial besteht, ähnliche oder sogar bessere Eigenschaften haben kann als die anderen gängigen Fahrräder. Die Vibrations-Absorbierung, die hohe Steifigkeit, die lange Lebensdauer und das geringe Gewicht haben mich aber überzeugt, dass ein Rad mit Holzrahmen mehr kann, als man vielleicht anfangs denkt."

 

„Ich fand die Präsentation der Firma My Esel sehr interessant. Auch die Möglichkeit geboten zu bekommen eine Probefahrt zu machen fand ich sehr gut. Die Argumente und Antworten waren schlüssig und das Konzept der Firma ist einzigartig. Speziell die Kombination eines Holzrades mit E-Antrieb ist wirklich interessant.“

 

 

Workshop „BADMINTON“

 

Am Vormittag wurde der neu renovierte Turnsaal frei gegeben und am Nachmittag fand bereits ein Badmintonturnier der 3. Klasse Sportfachhandel statt. So konnten die Schülerinnen und Schüler ihr theoretisches Wissen aus der Warenkunde praktisch anwenden.

 

Bei den Damen siegten Bleona und Angelina und bei den Herren gewannen Lorenz und Elias vor Marco und Manuel.

 

 

Danke

Wir, die Sporthandelslehrlinge der Berufsschule Ried, mit den Betreuern Herrn Lang und Frau Haidinger, bedanken uns sehr herzlich bei den Firmen FISCHER, LOWA und MY ESEL für die großartige Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule!